Deprecated: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; plgSystemHotlogin has a deprecated constructor in /home/.sites/87/site373/web/AS-Portal/plugins/system/hotlogin/hotlogin.php on line 18 Appenzeller Sennenhund Portal - Rassehundezucht
Login

was ist reinrassig ?

Bei den meisten heutigen Hunderassen kann man die Abstammung über 100 und mehr Jahre zurückverfolgen.
Das Aussehen, wesentliche Eigenschaften und Eigenarten der Rasse sind im FCI-Standard festgeschrieben.

 

Nach Auslegung der FCI (und der ihr angeschlossenen Verbände und Vereine) ist ein Hund als reinrassig zu betrachten, wenn die Abstammung über drei Ahnengenerationen (Eltern - Grosseltern - Urgrosseltern) mit reinrassigen Vorfahren nachgewiesen ist. Nur diese Hunde bekommen die voll FCI-anerkannten Papiere.

Selbstverständlich können auch Hunde unbekannter Herkunft, die phänotypisch einem Rassehund entsprechen, im Zuchtbuch eingetragen werden - diese Hunde bekommen nur Registerpapiere.  Auch die Nachkommen eines Hundes mit Registerpapieren sowie eines Rassehundes, bekommen nur Registerpapiere (die mit besonderen Auflagen verbunden sind), solange nicht genügend Vorfahren im entsprechenden Zuchtbuch nachgewiesen werden können.

Zuchtversuche mit Hunden mit Registerpapieren können z.B. aus Gründen der Blutauffrischung sinnvoll sein. Es ist jedoch niemand anzuraten, solche Paarungen eigenmächtig zu vollziehen, sondern es sollte in jedem Fall mit Genehmigung des Zuchtvereins und mit wissenschaftlicher Begleitung erfolgen. Die Nachkommen sind besonders strengen Kontrollen zu unterziehen, ob sie die Erwartungen (z.B. Verbesserung der Gesundheit oder des Aussehens) erfüllen oder evtl. dem Rassestandard nicht entsprechen.

Die Zuchtvereine und Verbände führen Zuchtbücher, aus denen die Abstammung aller Rassehunde seit über 100 Jahren abzulesen ist. Alle Würfe und Einzeleintragungen werden dokumentiert und alle diese Hunde hatten oder haben anerkannte Papiere. Die Zuchtbuchhoheit liegt z.T. bei den Nationalen Dachverbänden (Schweiz/SKG = SHSB oder Österreich/ÖKV = ÖHZB) oder wie in Deutschland bei den verschiedenen Rassezuchtvereinen.

Insofern könnte man auch sagen, alle Hunde, die in einem FCI-anerkannten Zuchtbuch der Rasse eingetragen sind, sind reinrassig.

Ich persönlich würde sogar noch weitergehen: für mich sind alle Hunde, deren Eltern reinrassig im obigen Sinn sind und anerkannte Papiere haben (beide Elternteile!) ebenfalls reinrassig, auch wenn sie selbst keine Papiere bekommen.

Aber - es sind keine Rassehunde mehr. Sofern man mit diesen Hunden weiterzüchtet, sind die Nachkommen als Mischlinge zu betrachten, da die Abstammung nicht aus anerkannten Papieren nachvollziehbar ist.

 

also fassen wir zusammen:

reinrassig ist ein Hund, der nachweislich von ebensolchen Hunden abstammt,
d.h. die Vorfahren über mehrere Generationen waren ebenfalls reinrassige Vertreter der gleichen Rasse

Rassehunde entsprechen dem Rassestandard sowohl phänotypisch als auch genotypisch
und lassen ebensolche Nachkommen erwarten

alle andern Hunde sind demzufolge als Mischlinge zu betrachten, auch wenn sie wie Rassehunde aussehen

Mischlinge können phänotypisch wie Rassehunde aussehen, der Genotyp ist jedoch ungeklärt und ungewiss,
die Erwartung auf ebensolche Nachkommen (wie Rassehunde) ist so sicher wie ein Sechser im Lotto